Archiv für Januar 2017

Shiras Lied wird niemals enden

„Shiras Lied wird niemals enden“

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/27433

„Ich will das Licht von HaSchem in alle Gemeinden bringen“,

„Ich will das Licht von HaSchem in alle Gemeinden bringen“,

sagte am Dienstag, 27.12. 2016, die Kunstpädagogin Shlomit Tulgan (eine sephardische Jüdin aus Berlin) zu mir.
Sie hat 2011 „bubales“, das jüdische Puppentheater Berlin (wohl das einzige in Deutschland) gegründet – ein wunderschönes
Puppentheater, eine großartige Idee!
Sie war während der Chanuka-Festtage, am 27.12 2016, mit „bubales“, ihrem jüdischen Puppentheater in unserer Jüdischen
Gemeinde und führte allen, die sich interessierten, „von 5 bis 120 Jahren“, ihr Puppenstück zu „Chanuka“ auf. Die Geschichte
hatte eine Rahmenhandlung, und als Haupthandlung – die Geschichte des Ölwunders von Chanuka: Shlomo bekommt von seiner
Klassenfreundin Aische zu Chanukka eine Wunderlampe aus der Türkei geschenkt. Schon bald springen drei drollige Chanukka-Geister
aus der Wunderlampe und erzählen vom Tempel im alten Jerusalem und vom Chanuka-Ölwunder
Es war ein pädagogisch geschicktes und didaktisch ausgezeichnetes Stück, das die Gegenwart und die Chanuka- Geschichte zur Zeit der Makabäer genial verwob.
D a n k e an Shlomit Tulgan!

Bubales – Jüdisches Puppentheater
bubales.de